Calendar Girl – Berührt von Audrey Carlan

»Warum fühlst du dich allein, wenn du gerade einen Auftrag hast?«, fragte er. Ich kuschelte mich in seine Arme. »Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec.« Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig – und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin – mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr …

Nachdem ich den ersten Teil „Verführt“ las, war sofort klar, dass ich auch unbedingt den zweiten Teil „Berührt“ lesen möchte. Und natürlich noch die zwei weiteren Teile, die noch erscheinen werden.

Mia ist nicht mehr ganz die „Alte“. Während sie im ersten Teil immerzu betonte, dass sie trotz ihres Jobs, nicht mit jedem ihrer Klienten schlafen würde, ist ihr Verlangen nach Männern in diesem Teil sehr in den Vordergrund gerückt.

Auch in diesem Band findet sich Mia jeden Monat bei einem neuen Klienten wieder. Im April trifft sie Mason, ein oberflächlicher und unreifer Baseballspieler. Mason gefiel mir in diesem Band am besten. Die Entwicklung, welche er zusammen mit Mia durchlebt hat, war einfach wunderbar und somit ist er doch irgendwie zu meinem Favoriten geworden.
Im Mai geht es dann weiter nach Hawaii. Der Mai-Klient rückt jedoch in den Hintergrund, und dafür bekommt die Hauptrolle ein Bademodel mit samoanischer Abstammung. Das finde ich schade, da es sich bisher ja um die Kunden drehte, und man leider keine Infos über Angel, den eigentlichen Kunden bekommt.
Im Juni wird es dann richtig spannend, Mia fliegt nach Washington D.C.. Ihr Kunde ist der Vater eines Senators. Der Monat gefiel mir besonders gut, da er verdeutlicht, dass Mias Jobs nicht nur Spaß bereitet.

Wes, unser lieber Mr. Januar, darf auch in diesem Teil nicht fehlen. Mir hat besonders gut gefallen, dass die Beziehung der beiden sehr realistisch verläuft. Es ist kein romantisches Hollywood-Liebespaar, sondern eben realistisch.


Insgesamt finde ich, dass der zweite Teil noch ein klein wenig spannender ist, als der erste Teil. Durch die Höhen und Tiefen die Mia durchlebt, wird der zweite Teil einfach nochmal realistischer und dadurch auch spannender.

Absolute Leseempfehlung! Und den dritten Teil habe ich ebenfalls schon vorbestellt.

Sterne: 5/5


Informationen zum Buch:

Seiten:          416

Verlag:          Ullstein Taschenbuch

Erschienen: 12. August 2016

Dritter Teil: Calendar Girl – Begehrt


Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.