Das Geheimnis der Queenie Hennessy von Rachel Joyce

Das Geheimnis der Queenie Hennessy

Wenn dir nicht mehr viel Zeit bleibt, ist es Zeit für die ganze Wahrheit
Die Fortsetzung des Bestsellers ›Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry‹

Queenie ist die Frau, die rückwärts singen kann. Harold ist der Mann, der allein mit seinem Schatten im Schnee tanzt. Queenie und Harold sind erst Kollegen, dann Freunde, dann … geschieht ein schreckliches Unglück, und Queenie geht für immer.
Als Harold viele Jahre später ihren Abschiedsbrief erhält, macht er sich auf den Weg zu ihr. Und Queenie erkennt, dass sie ihm endlich die Wahrheit gestehen muss.

Ein tief berührender Roman voller Humor und Trost – über Liebe, Schuld, Hoffnung und ein Geheimnis, das alles in Frage stellt.

Hallo meine Lieben,

„Das Geheimnis der Queenie Hennessy“ stand zwar ursprünglich nicht auf meiner Leseliste für den November, aber irgendwie habe ich es trotzdem gelesen, und es war unfassbar fesselnd.

Vor einigen Jahren habe ich bereits „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Frys“ gelesen. In diesem wunderbaren Roman durften wir Queenie schon ein wenig kennen und lieben lernen. Als ich dan vor kurzem sah, dass es tatsächlich einen Teil über Queenie selbst gibt, musste ich ihn lesen. Und ich bin begeistert.

Queenie und Harold lernten sich vor sehr langer Zeit bei der Arbeit kennen, und in den gemeinsamen Jahren dort verliebte sich Queenie mehr und mehr in diesen großen Mann, bis sie floh – ans andere Ende Englands.
Nun ist sie sehr krank, lebt in einem Hospiz, und schreibt Harold einen alles erklärenden letzten Brief, während er auf dem Weg zu ihr ist – zu Fuß durch England.

Rachel Joyce schafft es uns mit ihren Worten zu berühren, ohne kitschig zu sein, uns zum Lachen zu bringen, ohne zu übertreiben, und uns zu fesseln, ohne großes Tamm-Tamm. Ich konnte den Roman einfach nicht aus den Händen legen, wollte mehr über Queenie und ihre Lebensgeschichte erfahren, mehr mit den weiteren Patienten im Hospiz lachen, und mehr fühlen und verstehen, wie Queenie sich fühlte. Es ist ein toller Roman, und ich denke auch für jeden, der „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ nicht gelesen hat, ist „Das Geheimnis der Queenie Hennessy“ zu empfehlen.


Insgesamt ist dieser Roman ein wunderbares Werk, welches uns lieben, lachen und nachdenken lässt! Rachel Joyce schafft es ohne Übertreibungen eine wunderschöne Liebesgeschichte zu erzählen! Wer vorher noch „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ lesen möchte, findet hier meine Rezension zu diesem Roman.

Sterne: 4.5/5


Informationen zum Buch:

Seiten:         400

Verlag:         FISCHER Taschenbuch

Erschienen: 22 Oktober 2015

Teil 1:           Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *