Warum ich verschwand und wiederkam.

She knew she was really sad, when she stopped loving the things she loved. – Atticus

 

Ich denke wir alle fühlen uns manchmal etwas überfordert mit Social Media, Blogs, und der ständigen Erreichbarkeit. Und auf einmal merkst du, dass dich dein Hobby nicht mehr glücklich macht. Du nur noch Druck empfindest – mehr Likes, mehr Content, mehr Follower und alles bitte exponentiell schnell.
Darin hab ich mich verloren, wollte nicht mehr lesen, wollte nicht mehr Fotos machen und nicht mehr mit euch kommunizieren. Warum? Weil ich mir selbst zu viel Druck gemacht habe. Unnötigen Druck, den viele von uns jeden Tag auf Instagram etc. erfahren und erst nach langer Zeit merken, was er mit uns macht – unglücklich.

Und nach und nach merkte ich, dass mich mein echtes Leben glücklicher macht. Ich eine Pause von all dem Posten, Liken, Kommentieren brauchte. Ich brauchte Zeit mit mir, meinem Hund und meinem normalen Job. Und es tat gut.

Nach etwa 10 Monaten bin ich nun zurück.

Mit einem klareren Blick auf die Dinge, die mir wichtig sind. Und einem Plan, wie ich wieder zurück zu meinem Hobby finde – Bloggen. Und hier sind wir nun. Der erste Beitrag nach Ewigkeiten und ich bin sehr excited wieder zurück zu sein. Zurück auf meinem eigenen Blog, mit meinen Büchern und meinen Texten, und zurück mit euch. Ganz ohne die bekannte #instagramdepression.

Things will be changing here. Nicht nur Rezensionen und Buchupdates, aber auch einfach mal ein Post voller Gedanken, wie dieser hier.

Diana.

 

Atticus Poetry – Shop here.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Hallo,

    dann willkommen zurück! Ich kann verstehen, dass du dich manchmal etwas überfordert fühlst und eine Auszeit gebraucht hast. Wir Blogger machen uns gerne zu viel Stress, aber ich hoffe, dass du jetzt wieder deinen Spaß an diesem Hobby findest. 🙂

    LG,
    Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.