Rezension – Wissen was ich will und erfolgreich verhandeln von William Ury

William Ury Wissen was ich will und erfolgreich verhandeln

Hallo ihr Lieben,

seit Februar bin ich, in einer für mich, totalen neuen Rolle. Jeden Tag habe ich Kundenkontakt. Die Zufriedenheit dieser Menschen ist für mich eine absolute Priorität. Im Laufe der letzten Monate wurde diese Priorität oftmals über meine eigenen Bedürfnisse gestellt.
Dank Selbstreflektion und meinen Liebsten ist dies aber erst aufgefallen. Und ganz oben stand für mich: Ich muss meine eigenen Prioritäten setzen.  Ich muss erkennen, was ich möchte, wie ich es erreiche und was für mein Wohlbefinden am besten ist. Das klingt nun egoistisch, ist es aber gar nicht. Für mich bedeutet das eigene Wohlbefinden, die Möglichkeit zu haben, mich auf andere Menschen und deren Bedürfnisse einzulassen. Also habe ich mich, wie auch nicht anders erwartet, auf die Suche nach passender Literatur gemacht. Gefunden habe ich „Wissen was ich will und erfolgreich verhandeln“ von William Ury.
Ury ist eine legende in seinem Bereich der Wirtschaftswissenschaften, und vermutlich nicht nur dort. Er ist der Mitbegründer des Harvard Konzepts, welches sich mit Verhandlungstheorien beschäftigt. In seiner langen Arbeit stellte er fest, dass es vielen Menschen schwer fällt, effektiv zu verhandeln, obwohl sie das Konzept kennen und auch verinnerlicht haben. Seine Lösung für dieses „Problem“ ist dieses Buch. Es beschreibt eine Methode, wie man mit Kunden und Partnern effektiv verhandeln kann, indem man sich selbst kennt, die eigenen Bedürfnisse begreift und Ja zum Leben sagt.

Wie es hilft.

Dieses Sachbuch ist nicht einfach wie ein Lehrplan, den man in seinem täglichen Leben anwenden soll. Ury nimmt uns mit auf seine Reise, erklärt uns, warum welche Methoden wichtig sind. Er motiviert uns mit Beispielen aus schweren Verhandlungen, zu reflektieren und aktiv an uns zu arbeiten. Es war genau das, was ich gesucht und gebraucht habe.
Seitdem ich diese Methoden kennengelernt habe, werde ich besser darin, mir selbst treu zu sein. Ich sage aktiv Ja zum Leben. Und das ist keinesfalls esoterisch gemeint. Meine Kunden freuen sich über unsere Gespräche. Wir können offener über strategische Themen sprechen, ohne, dass wir das Gefühl haben uns irgendwie auf die Füße zu treten. Es ist so hilfreich. sich seiner im täglichen Leben bewusst zu sein.
Für jeden, der ebenfalls auf der Suche nach solcher Literatur ist, ist dieses Sachbuch ein absolutes Muss. Ich habe euch vor Kurzem „Was man für Geld nicht kaufen kann“, ebenfalls ein wirtschaftliches Sachbuch, vorgestellt. Wenn ihr darüber nachgedacht habt, lasst die Finger davon und investiert in euch selbst und in Urys Werk.
Viel Spaß beim Lesen, Reflektieren und Wachsen.
Diana.
Sterne: 5/5

Bibliographie:

Klickt auf das Cover, um mehr zu erfahren!

Seiten: 208

Verlag: Deutsche Verlags Anstalt

Erschienen: 11 Juli 2016

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *